Porree und Lauch in der Küche

Lauch mit Senfbutter

Kein Suppengrün ohne eine Porreestange, oder zumindest ein Stückchen davon. Und der Suppe, die mit dem weißgrünen Gemüse köchelt, profitiert auch tut diese Zutat auch unbedingt gut. Aber Porree kann mehr, er hat durchaus das Zeug zum Alleinunterhalter. 

Autorin: Martina Tschirner, Foto: Angela F. Endress

Porreekuchen

Zutaten für ein Blech mit 20 Stücken: 375 g Mehl, 30 g Hefe, 1 Prise Zucker, 1 Prise Salz, 60 ml Olivenöl, 200 g gewürfelter Schinkenspeck, 75 g Butter,  1500 g Porree, 3 EL Mehl, Fett für das Backblech, 250 ml Sahne, 4 Eier, Salz, frisch gemahlener Pfeffer.

Das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Kuhle machen. Darin die zerbröselte Hefe, Zucker, Salz und 180 ml lauwarmes Wasser verrühren. Olivenöl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort auf die doppelte Größe gehen lassen.

Den Schinkenspeck in der Butter bei mittlerer Hitze langsam ausbraten. Die Porreestangen putzen und gründlich waschen. In Ringe schneiden, zum Schinkenspeck geben und andünsten. Mehl überstäuben und anschwitzen.

Backblech einfetten, den aufgegangenen Teig ausrollen und auf das Blech legen. Dabei an den Seiten einen kleinen Rand hochziehen. Die Schinken-Lauch-Mischung auf dem Teig verstreichen.

Die Sahne mit den Eiern verquirlen, salzen und pfeffern, Eiersahne über Schinken und Lauch gießen. Nun den Teig weitere 10 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 225 °C vorheizen.

Den Porreekuchen im heißen Backofen 35 bis 40 Minuten auf der mittleren Einschubleiste backen.

Vor dem Aufschneiden den Lauchkuchen etwa 5 Minuten ruhen lassen.

Porree gebraten mit Senfbutter

(FOTO oben)

Zutaten: 5 – 6 Porreestangen, 50 g weiche Butter, 1 EL körniger Senf, Zitronenpfeffer, Salz, frisch gemahlener Pfeffer.

Die Lauchstangen putzen, dabei die dunkelgrünen Teile abschneiden, weil nur die weißen und hellgrünen Teile benötigt werden. Lauch längs halbieren, gründlich waschen und schräg in etwa 10 cm lange Stücke schneiden.

40 g Butter mit Senf und Zitronenpfeffer mischen, abschmecken. Die restliche Butter in einer Pfanne zerlassen und die Lauchstücke darin bei mittlerer Hitze braten, bis sie fast gar sind, aber noch etwas Biss haben. Dabei nach und nach die Senfbutter auf dem Lauch verteilen. Zum Abschluss mit Salz und Pfeffer würzen. Mit frisch aufgebackenem  Walnuss-Ciabatta oder Baguette servieren.

Tipp: Schmeckt als Beilage oder lauwarm als Antipasto.[subscribe2]

close
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi

Abonnieren Sie den unseren Newsletter

So erhalten Sie einmal wöchentlich eine Zusammenfassung aller Artikel.

Hiermit gebe ich mein Einverständnis, dass Cézanne Publishing/www.tuttiisensi.de mir regelmäßig Newsletter zusendet. *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

.