Rezepte mit Aprikosen

Aprikosen-Crumble, Foto: Martina Tschirner

Dreimal sind hier die gelb-orangen Früchte mit der zarten Schale die Hauptzutat. Gutes Gelingen!

Autorin: Martina Tschirner

Aprikosen-Crumble

Und so geht’s für 4-5 Personen: 750 g Aprikosen waschen, trockentupfen, halbieren und entsteinen. 1 EL Zucker und 1 Msp. gemahlenen Zimt mischen, die Früchte damit bestreuen und kurz durchziehen lassen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen (Gas Stufe 3, 160 °C mit Umluft, vorheizen dann nicht nötig).

150 g Mehl mit 3 EL braunem Zucker und 2 EL gemahlenen Haselnüssen in einer Rührschüssel vermischen. 100 g kalte Butter in kleinen Stücken dazugeben und alles mit den Fingern zu Streuseln verarbeiten.

Eine Gratin- oder Tarteform einfetten, die Aprikosen mit der Schnittfläche nach oben und dem entstandenen Saft einfüllen. Mit den Streuseln bedecken und im heißen Ofen etwa 25 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind. Warm oder kalt servieren. Dazu schmeckt eine Kugel Vanille-Eis.

Aprikosen-Chutney

Und so geht’s: 2,5 kg Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. 1 kg Zwiebeln pellen und in Scheiben schneiden. Beides mit 4 EL Salz, 1 TL Cayennepfeffer, 1 EL Senfkörner, 750 ml Weißweinessig, 1 kg braunem Zucker, 50 g kleingeschnittenem, eingelegtem Ingwer (aus dem Asia-Shop), Saft einer Bio-Orange, abgeriebene Orangenschale in einen großen Topf geben und bei schwacher Hitze ungefähr 90 Minuten zu weichem Chutney-Mus kochen. 

Das noch heiße Chutney bis zum Rand in vorbereitete saubere Schraubdeckelgläser füllen, verschließen und an einem kühlen Ort aufbewahren. Frühestens nach einem Monat anbrauchen.

Marillenknödel (In Österreich heißen Aprikosen Marillen)

Und so geht der Knödelteig: 375 g Magerquark (Topfen), 100 g Grieß, 100 g Weizenmehl Type 405, 100 g zerlassene Butter, 2 kleine Eier, Salz und etwas geriebene Muskatnuss vermischen und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Diesen 2-3 Stunden (oder über Nacht) ruhen lassen.

Weiter geht’s so: Teig in 12 Stücke schneiden. 12 mittelgroße entsteinte Aprikosen mit je einem in  Aprikosenbrand getauchten Stück Zucker füllen und mit Teig umhüllt zum Knödel formen. Die Knödel in leicht gesalzenem und leise köchelndem Wasser 10 Minuten ziehen lassen.

Inzwischen 100 g Semmelbrösel in wenig Butter goldbraun rösten. Die Knödel direkt nach dem Abtropfen darin wälzen, mit einem Gemisch aus Zimt und Puderzucker bestreuen und sofort servieren!

[subscribe2]