Biohühner in moblien Hähnchenställen auf dem Stautenhof besichtigen

Eine Führung zu der Biohähnchenzucht in mobilen Ställen: Interessenten aus der Region Willich dürfen sich auf eine Führung auf dem Stautenhof freuen: Der Termin ist am Samstag, den 2. März um 11.00 Uhr.

Mit der Hähnchenhaltung in mobilen Ställer sowie eigener Schlachtung und Verarbeitung auf dem Hof ist der Stautenhof einer der wenigen Produzenten in dieser Form. In der Führung werden die Hähnchen in ihren vom Produzenten selbst entwickelten mobilen Hähnchenställen und das Geflügelschlachthaus besichtigt.

Treffpunkt ist um 11.00 Uhr am Pavillon am Eingang zum Hofladen. (Adresse siehe unten).

Nun noch einige Details zur Aufzucht:

September 2012 verkauft der Stautenhof in seiner Hofmetzgerei Hähnchen, die nur noch aus eigenen Aufzucht und Weidehaltung kommen. Nach langer Überlegung ist der Anbeiter ist die Familie Leiders stolz, ihr einmaliges Konzept mit der Haltung in den selbst entworfenen, transportablen Ställen verwirklicht zu haben. Die Schlachtung findet im betriebseigenen Schlachthaus statt.

Schon kurze Zeit nach dem Schlüpfen der kleinen Küken werden diese von dem Geflügelhof Overmeyer aus Halverde zum Stautenhof gebracht. Die ersten zwei Wochen verbringen sie in einem sogenannten  Kükenring. In diesem Ring haben sie Wasser, Kükenfutter und ganz viel Wärme, die sie in den ersten Lebenswochen benötigen.

Später wird der Kükenring entfernt und die Hähnchen können den gesamten Stall nutzen. Nach spätestens sechs Wochen, wenn sie groß genug sind, um den natürlichen Witterungsbedingungen zu trotzen, ziehen die Küken in einen mobilen Hähnchenstall um. Dort können die Hähnchen Gras fressen, die Sonne genießen und im Staub baden. In der ökologischen Hähnchenhaltung sind nur Extensivrassen erlaubt, d.h. diese Tiere wachsen langsamer als die meisten konventionellen Hähnchen. Dadurch ist die Fleischqualität unserer Weidehähnchen besonders gut. Die Hähnchen leben etwa 2 bis 3 mal so lange wie ihre konventionellen Artgenossen und haben auch ein weitaus größeres Platzangebot. Sie leben, wie auch die Legehennen des Hofs, in einem mobilen Stall. Dadurch sinkt der Krankheits- und Parasitendruck. Durch die artgerechte Haltung bleiben die Hähnchen fit und gesund.
Während der Mastzeit, die 80 Tage beträgt, fressen die Hähnchen etwa 6 kg Futter, das aus Getreide, Mineralstoffen und Eiweißträgern, wie z.B. Bohnen, besteht.
Stautenhof Hähnchen
Stautenhof Hähnchen

Kontakt:
Stautenhof
Darderhöfe 1a, (für Navigationsgeräte Willicher Feld eingeben)
D 47877 Willich-Anrath
F. 0 21 56/91 15 53
M. info@stautenhof.de

Weitere Informationen zum Angebot des Hofs sowie zu den moblien Hühnerstellen finden Sie unter:
www.stautenhof.de

[subscribe2]