Slow Fisch – Präsentation von Nachhaltigkeit und Genuß

Auf der Slow Fisch Messe in Bremen konnten wir nicht nur eine Vielfalt von Fisch und Meeresfrüchten begutachten und verkosten, sondern haben gleichzeitig viel über nachhaltige Fischerei gelernt. Auch andere den Slow Food Prinzipien (Gut, Sauber, Fair) entsprechenden Köstlichkeiten wurden präsentiert und standen zum Probieren bereit: Käse, Schinken, Wurst, Wein, viele Feinkost-Produkte wie Salz, Gewürze aber auch feinste Schokoladen und Kaffee-, Kakao- oder Teespezialitäten.

Ein Highlight war die Präsentation der Kieler Fördemuscheln im SlowFisch-Bistro. Die ehemals traditionelle Muschelzucht in der Kieler Förde wurde wiederbelebt. Biozertifiziert wird in einer Algen-Muschelfarm gezüchtet. Ebenso interessant waren die Erklärungen des gelenrten Schäfers Dario Uecker über die Vermarktung von Biokarpfen aus dem Oberlausitzer Biosphärenreservat, einer traditionsreichen Karpfenregion.

Slow Fisch – Präsentation der Meeresschätze

Auch das Kinderkochen war ein zentraler Punkt dieser Messe. Unser Kind lernte einen ganzen Lachs zu filetieren. Gemeinsam wurden dieser dann gebraten und mit Nudeln gemeinsam verspeist.

Kinderkochen auf der Slow Fisch

Im Slow Fisch-Bstro konnte man den Köchen bei der Zubereitung regionaler Spezialitäten über die Schulter schauen und diese auch verkosten: Ostseedorsch, Ostsee-Algen und -Muscheln und Salzwiesenlamm waren in schmackhaften Zubereitungen zu erwerben. Bei benachbarten Vinothek gab es die dazu passende Weinauswahl.

Zur Messe: www.slowfisch-bremen.de

 

close
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi

Abonnieren Sie den unseren Newsletter

So erhalten Sie einmal wöchentlich eine Zusammenfassung aller Artikel.

Hiermit gebe ich mein Einverständnis, dass Cézanne Publishing/www.tuttiisensi.de mir regelmäßig Newsletter zusendet. *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

.